EFT – Emotional Freedom Techniques

Mit diesen überraschend einfachen und sehr effektiven Methoden werden definierte Akupunktur-Meridianpunkte durch angenehmes Beklopfen stimuliert, um belastende Emotionen, innere Widerstände und mentale Blockaden zu lösen.

Sie erlernen die Techniken während der Sitzungen auch für die Selbstanwendung. Oft entdeckt man seinen individuellen „Lieblingklopf-Punkt“, der am besten hilft und bei Bedarf immer und überall ganz im Stillen beklopft werden kann. Sie können die Methode in nur fünf Minuten am Tag jederzeit und überall ohne weitere Hilfsmittel anwenden.

Was können Sie mit EFT für sich erreichen?

  • chronische Übererregung mindern
  • mit Belastungssituationen besser umgehen
  • Blockaden und Verhaltensmuster auflösen
  • das Leben mehr an den eigenen Bedürfnissen ausrichten
  • leichter umgehen mit Hochsensibilität
  • mehr Leichtigkeit und Gelassenheit im Alltag erfahren
  • Selbstwirksamkeit erfahren
  • Phobien und Ängste auflösen
  • Ihre Selbstwahrnehmung verbessern
  • zu mehr Selbstwert finden

EFT kann auch ressourcenstärkend und gesundheitsfördernd eingesetzt werden um bestimmte Ziele in den Bereichen Schule, Arbeit oder Sport zu erreichen.

EFT geht zurück auf Gary Craig, der sie 1995 erfand (http://www.emofree.com). Sie ist eine seit 2012 von der Amerikanischen Psychologengesellschaft (APA) wissenschaftlich anerkannte Therapieform (EbM) und gehört zum Feld der sog. Energetischen Psychologie.

Bei schweren psychischen Störungen ersetzt diese Methode keine Psychotherapie. Bei körperlichen Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden.